Geschichte

Gründung

Der Regionale Entwicklungsverband Mürzzuschlag (REV) wurde 1980 gegründet und war damit einer der ersten Regionalverbände in Österreich. Er war Vorbild für andere Regionen, die erst Jahre später derartige Einrichtungen gegründet haben. In den 29 Jahren hat sich der REV mit vielen Projekten erfolgreich bewährt. Dabei hat er einige Veränderungen erfahren und sein Erscheinungsbild verändert. Heute steht der REV jedoch zu den gleichen Zielsetzungen wie bei der Gründung, da sich die Problemstellung und Ziele praktisch nicht verändert hat.

Der REV hat sich im Wesentlichen drei Aufgaben gestellt:

1. Wirtschaftliche Aktivitäten

Die wirtschaftlichen Aktivitäten erfolgten hauptsächlich in Form von Beteiligungen an Unternehmen und Institutionen im ehemaligen politischen Bezirk Mürzzuschlag, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für die gesamte Region bzw. die für mehrere Gemeinden des ehemaligen Bezirkes Mürzzuschlag eine besondere Bedeutung haben und wodurch die Vernetzung innerhalb der Region gestärkt werden kann.
Siehe unter Menüpunkt Beteiligungen

2. Soziale Projekte

Die sozialen Projekte haben das Ziel, benachteiligte Menschen wieder der Beschäftigung zuzuführen, insbesondere Jugendliche, Frauen und Langzeitarbeitslose. In Zusammenarbeit mit dem AMS, dem Land Steiermark und anderen Regionalverbänden werden Maßnahmen der Ausbildung, Weiterbildung, Berufsorientierung, des Jobfindings, der Schulung und Betreuung durchgeführt. Die TeilnehmerInnen kommen aus dem gesamten Bezirk.

Bereits  abgeschlossene Projekte:

  • Mürztal 2000: Projekt zur Beschäftigung von arbeitslosen bzw. arbeitssuchenden Jugendlichen
  • Mürztal individuell: Zurückführung von arbeitslosen Frauen und Wiedereinsteigerinnen in den Arbeitsmarkt
    Abwicklung im Rahmen der ZAM´s – Zentrum für Ausbildungsmanagement  für Frauen und Betriebe.
  • Mürzzuschlager Frauendrehscheibe

Eine Initiative des Arbeitsmarktservice in Zusammenarbeit mit Berufsförderungsinstitut (bfi) Steiermark und in Kooperation mit dem REV und der MIA.

Arbeitssuchenden bzw. arbeitslosen Frauen aus dem gesamten Bezirk Mürzzuschlag werden diverse Beratungs-, Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten.

  • Regionaler Beschäftigungspakt

Projekt mit dem EU REM Oberstmk. Ost in den Bezirken Mürzzuschlag, Bruck, Leoben

3. Touristische Infrastruktur Projekte

Touristische Infrastruktur Projekte sollen die touristischen Maßnahmen im Bezirk mit regionsübergreifenden Projekten weiterentwickeln und entweder federführend oder begleitend in Zusammenarbeit mit dem TRV durchführen.

  • Wanderbares Mürztal: Der REV hat ein Buch herausgegeben, das einen Beitrag zum Wandern in unserer Region – nicht nur für Gäste – geben soll.
  • Mountainbiken: Durch unsere Region führt die erfolgreiche ALMENTOUR – der REV hat bei der Streckenführung und Markierung der Strecken intensiv mitgewirkt.
  • Mit dem Projekt ALMENTOUR wurden auf Initiative des REV Zusatzstrecken zur ALPENTOUR eingerichtet und versucht, mit den Gemeinden und TRV ein breites touristisches Angebot zu errichten. Ziel dabei ist, die Mountainbiker mit gut gekennzeichneten Routen in Form von Rundstrecken in der Region zu behalten. Web: www.alpentour.at
  • Projekt LEADER+, in diesem Projekt werden unter Mitwirkung des REV besondere Aktivitäten für den ländlichen Raum in unseren Regionen entwickelt.

Mitarbeit bei weiteren Projekten:

  • Weltkulturerbe Semmeringbahn
  • Kulturbahnhof Mürzzuschlag
  • Neuberger Bahn
  • und andere Projekte